Sie sind hier: Startseite » Wirkungen

Positive Wirkungen und Studie

Wie wirkt piano medicine®? Obwohl piano medicine® als schöne Musik empfunden wird, geht es hier nicht um Fragen des künstlerischen Ausdrucks, sondern um therapeutische Effektivität Die starke Heilwirkung von piano medicine® liegt darin begründet, dass sie eigens für die musikmedizinische Verwendung unter Berücksichtigung aller bekannten Kriterien für Musikmedizin geschaffen wurde. Nachfolgend einige Parameter:

Die Wirkstoffe der Musik von piano medicine®: Tempo: Gleichbleibend 60 bpm (Schläge pro Minute, entsprechend dem Herzschlag im Ruhezustand), Dynamik: pianissimo – durchweg sanfte, leise Töne, Rhythmus: konstant gleich, einfach ruhig und entspannend, Stimmton: 432 Hz – die Tonfrequenz, bei der Mensch und Natur im Einklang schwingen, Melodie: dezent einfach und diatonisch gehalten und gleichzeitig gefühlvoll und zärtlich.

Prof. Dr. Wolfgang Marktl: "Gesundheitliche Wirkung der piano medicine®: Richtig angewendet löst diese medizinische Musik beim Hörer eine biochemische Kettenreaktion mit direkten Auswirkungen auf das körperliche und psychische Wohlbefinden aus. Sie nimmt direkt auf vegetative Prozesse Einfluss. piano medicine® kann den Stresshormonspiegel senken, den Atemrhythmus harmonisieren sowie die Muskelspannung, die Herzfrequenz, den Blutdruck und den Sauerstoffverbrauch senken. Das Schmerzempfinden und Angstgefühle werden reduziert.

piano medicine® übernimmt die Funktion eines nebenwirkungsfreien „Medikaments“. Die häufigsten Ziele der Musiktherapie mit piano medicine: Blutdrucksenkung, Puls- und Atemfrequenzsenkung,
Entspannung, Schlafförderung, Senkung des Stresshormonspiegels, Schmerzlinderung, Angstlösung, Hilfe bei Migräne und vieles mehr."

Die heilkräftige Schwingung der harmonischen Klänge von piano medicine® erreicht alle, die Musik lieben.

http://www.hrv-wirkungsforschung.com/wolfgang-marktl/

CDs und Buch hier online bestellen: